Griechenlandreise.de - Ihr Spezialist für Griechenland individuell

Sie befinden sich hier: Griechenland | Epirus | Ammoudia

Ammoudia, der Küstenort am Acharon

Lage und Wissenswertes von Ammoudia

Ammoudia ist ein Dorf des Epirus, welches an der Westküste gegenüber der Insel Paxos liegt, ungefähr 50 Kilometer südlich von Igoumenitsa entfernt.

Die Ortschaft liegt an der Mündung des Flusses Acheron, das faszinierenste an Ammoudia ist die Landschaft: Wunderschöne Ausblicke, einen Strand mit kristallklarem Wasser mit weichem Sand und der richtige Ort für Naturliebhaber.

Der berühmte Fluss Acharon bestimmt das ganze Klima von Ammoudia. Denn da auch in den heißen Sommermonaten die Wassertemperatur des Flusses max. 18 Grad Celsius beträgt, kühlt der „Acharon“ das ganze Tal um Ammoudia herum ab. Da der untere Teil des Acheron schiffbar ist (übrigens als einziger Fluss in Griechenland), werden von Ammoudia aus Bootsfahrten flussaufwärts angeboten.

Doch hier gibt es nicht nur für den Naturliebhaber viel Interessantes zu entdecken. Und die zahlreichen (mindestens 10) Tavernen von Ammoudia sind für griechische und auch internationale Spezialitäten bekannt und ihr gutes Preis-Leistungsverhältnis bekannt.

Mit Sachen des täglichen Bedarfs können Sie sich in einem der mindestens zwei „Minimarkets“ (kleine Gemischtwarenläden) eindecken, um dann Ihren Einkaufsbummel in einem der drei Kafenias oder in der Eisdiele ausklingen zu lassen.

Die bekannteste Sehenswürdigkeit bei Ammoudia ist das einige wenige Kilometer flussaufwärts befindliche Totenorakel „Nekromantion“: Der Sage nach hat sich hier Odyssheus mit seiner verstorbenen Mutter unterhalten.