Sie befinden sich hier: Griechenland | Pilion | Kala Nera | Saily Beach Hotel | Bewertung

Hotel Saily Beach in Koropi bei Kala Nera

Wir waren dieses Jahr vom 21. August bis zum 3. September auf der Halbinsel Pilion und hatten uns als Unterkunft das Hotel SAILY BEACH in Kóropi ausgesucht. Zunächst einmal: Der Pilion ist ein Traum - schöne Strände, glasklares Wasser, zauberhafte Bergdörfer, gastfreundliche Menschen und nicht zuletzt die Nähe zur Stadt VOLOS und zu den SPORADEN machen die Halbinsel zu einem perfekten Urlaubsort, der noch dazu nicht allzu sehr überlaufen ist (selbst um diese Jahreszeit!). Unerlässlich: Ein Mietwagen, sofern man sich auch an der (sehenswerten) Ostküste bewegen will. Die Meteora-Klöster sind in einer zweistündigen Autofahrt zu erreichen und unbedingt sehenswert. Zum Hotel: Das SAILY BEACH zeichnet sich durch eine angenehme, ruhige Atmosphäre, nette Wirtsleute und eine überdurchschnittliche Sauberkeit aus. Generell ist es wohl eher für Kurzzeiturlauber geeignet - für einen längeren Aufenthalt sind die Zimmer zu klein, die Einrichtung zu spartanisch und das Frühstücksangebot zu minimalistisch. Bestechend ist allerdings die Nähe zum wunderschönen Strand (blauge Flagge der EU), der in ca. 100 m und somit in fußerreichbarer Entfernung liegt. Als Ausgangspunkt für Unternehmungen sind die Orte Kala Nera bzw. Kóropi sehr gut geeignet - Reisende, die länger als ein paar Tage dort verweilen wollen, sollten sich allerdings besser nach einer FeWo oder einem 4*-Hotel (mindestens eins gibt es in Kala Nera) umschauen. Die Anreise über Thessaloniki ist recht beschwerlich, da mit einer mindestens 3-stündigen Autofahrt verbunden. Wer kann, sollte direkt nach Volos oder auf die Sporaden-Insel Skiathos fliegen (von dort mehrmals täglich Fährverbindung nach Volos). Alles in allem jedoch ein traumhafter Urlaub - wir waren bestimmt nicht zum letzten Mal da!

Bewertung von: Claudia Beuse, 12.10.2011 (gebucht war: Saily Beach Hotel)

dies ist ein Auszug aus dem Gästebuch

zurück zu Saily Beach Hotel