Sie befinden sich hier: Griechenland | Epirus | Preveza

Preveza, die am Meer gelegenen Hauptstadt der gleichnamigen Präfektur

Lage und Wissenswertes von Preveza

Im nördlichen Teil, dem ionischen Meer zugewandten Teil des Epirus, liegt die Präfektur Preveza. Hauptstadt dieser Präfektur ist das gleichnamige Preveza. Die Stadt Preveza liegt an der Spitze einer Halbinsel, welche den Golf von „Arta“ (auch „Ambrakischer Golf“ genannt) vom Ionischen Meer trennt.

Im Laufe der Geschichte ist Preveza unzählige Male erobert – und wieder aufgegeben worden. Die Goten, Bulgaren, Türken, Venezier und Franken haben hier überall sichtbare Spuren hinterlassen.

« 1 von 3 »

Diese wechselhafte Geschichte ist einer der Gründe, die Preveza so einzigartig machen: Sie können heute beim Spaziergang durch die Stadt ein altes venezianisches Schloss und zahlreiche Kirchen besichtigen. Sie können durch enge, von uralten traditionellen Gebäuden gesäumte Gassen spazieren, in denen jeder unverbaute Fleck mit Grün zurankt. Und danach noch ein wenig – an Springbrunnen und gut gepflegten Blumenrabatten vorbei – durch den ruhigen und weiträumigen Hafen von Preveza flanieren. Da Preveza von drei Seiten vom Meer umspült wird, werden sich bei Ihrem Stadtbummel oft großartige Panoramen eröffnen. Von diesem Spaziergang erholen können Sie sich dann in einer der urigen Tavernen oder in einem der für Griechenland so typischen Cafenias.

Entlang der Küsten beiderseits der Stadt befinden sich die Strände Kiani Akti, Alonaki, Agii Apostoli, Pantokratoras, Kalamitsi, Mitikas und Monolithi. Wobei der 10 Minuten entfernte Monolithi aufgrund seiner Länge der bekannteste der genannten Strände ist. Allerdings muss an dieser Stelle darauf hingewiesen werden, dass die meisten Strände rund um Preveza nicht bewirtschaftet werden – was man gern auch als „naturbelassen“ bezeichnet…

Die unmittelbare Umgebung von Preveza ist aufgrund der angesiedelten Gewächshäuser und zahlreicher kleinerer Industriebetriebe weniger spannend. Jedoch können Sie von hier aus unzählige Ausflüge unternehmen: Sie sollten sich auf jeden Fall die Zeit nehmen, die nahegelegene, römische Ruinen-Stadt „Nikopolis“ zu besichtigen. Unbedingt empfehlenswert sind ebenfalls das sagenumwobene Totenorakel „Nekromantion“ am Fluss Acharon (in der Nähe von Ammoudia), die antike Stadt „Kassopi“ sowie der romantische Stadtkern von Parga.

Vom Hafen Prevezas aus gibt es u.a. regelmäßige Fährverbindungen in das gegenüberliegende Lefkada (Lefkas). Von Aktion, dem Flughafen von Preveza, gibt es regelmäßige Flüge zum 370 km entfernten Athen.