Griechenlandreise.de - Ihr Spezialist für Griechenland individuell

Sie befinden sich hier: Griechenland | Nordostägäis | Lesbos | Mytilini

Mytilini, die Hauptstadt von Lesbos

Wissenswertes über die Stadt Mytilini

Mytilini, auch Mitilini geschrieben, ist die Hauptstadt der griechischen Insel Lesbos – welche von den Griechen selbst eigentlich auch nur „Mitilini“ genannt wird. Mit seinen etwa 30.000 Einwohnern ist Mytilini nicht nur die Hauptstadt und der Haupthafen, sondern mit Abstand auch die grösste Stadt von Lesbos. Gleichzeitig haben in Mytilini auch das Ministerium der „Aegean“, als auch die Universität der „Aegean“ Ihren Sitz.

Die Gebäude der Stadt klettern im Halbrund einige mit Kiefern bestandendene Hügel an der Küste entlang, überragt von der überall sichtbaren, gewaltigen Burg – dem „Kastro“ von Mytilini. Errichtet wurde die Stadt in ferner Vergangenheit auf sieben Hügeln und erlangte aufgrund seiner Nähe zur heutigen Türkei schnell große Bedeutung für den Handel dieser Region. Von dieser Epoche zeugen zahlreiche neoklassische Herrenhäuser, die vor allem in den Bezirken „Kioski“ und „Surada“ noch heute einen Eindruck des einstigen Reichtum Ihrer Erbauer vermitteln.

Das heutige Mytilini ist ein Exportzentrum für Leder und Textilprodukte, sowie für Olivenöl und den berühmten Ouzo von Lesbos.

Für einen Badeurlaub kann die Stadt Mytilini aufgrund Ihrer Lebhaftigkeit wohl eher nicht empfohlen werden. Baden können Sie hier jedoch natürlich auch, hierzu können Sie z.B das am Rand von Mytilini gelegene Strandbad „Tzamakia“ aufsuchen. Oder sich den zahlreichen Touristen anschliessen, die sich entlang der Strasse Richtung Flughafen an den Stränden „Vigla“, „Neapolis“ und „Kratigos“ in die Sonne legen.

Aber egal, was Sie sonst so vorhaben – in Ihrem Urlaubsprogramm sollten Sie wenigstens einen Tag fest für die Stadt Mytilini einplanen:
Hier läßt sich nicht nur auf bunten Gassen, der kopfsteingepflasterten grossen Basarstrasse und der Promenade „Prokymea“ trefflich flanieren und dabei shoppen. Auch der Stadtpark, der lebendige Hafen und die verschiedenen Museen der Stadt sind mit Ihren Ausstellungen einen Besuch wert.

Die bekanntesten Stücke sind wohl im Archäologischen Museum von Mytilini ausgestellt, welches auf einem alten und einem Teil besteht.
Ebenfalls sehenswert sind die im Westteil der Stadt gelegenen Reste eines hellenistischen Theaters, welches ursprünglich knapp 15.000 Besuchern Platz geboten haben soll sowie einige wunderschöne, über die ganze Stadt verteilte Kirchen.

Und wenn die Stadt dann ab etwa 13:00 Uhr in den Dämmerzustand der Siesta verfällt, empfehlen wir Ihnen einen Besuch auf dem riesigen Kastro von Mytilini, in welchem sich so manch lauschiges Plätzchen unter Pinien finden lässt. Im Sommer werden hier auf dem Kastro übrigens auch diverse Konzerte, Theater- und Opernaufführungen sowie diverse Festivals veranstaltet.

Der zu Mytilini gehörende Flughafen hat u.a. ganzjährig Linienflugverbindungen nach Athen und Thessaloniki sowie im Sommer (Mai bis Oktober) Charterflugverbindungen zu einigen europäischen Flughäfen. Den Hafen der Stadt laufen u.a. regelmäßig Schiffe aus Piräus (Athen), Limnos, Chios, Samos, Ikaria, Kos, Rhodos und Kreta an.