Griechenlandreise.de - Ihr Spezialist für Griechenland individuell

Sie befinden sich hier: Griechenland | Nordostägäis

Die griechische Inselgruppe der Nordostägäis

Um Sie nicht in die Irre zu führen, informieren wir Sie bereits an dieser Stelle, daß Sie sich auf den folgenden Seiten zwar über die einzelnen Inseln der Nordostägäis informieren können, wir jedoch bis jetzt keine Hotelangebote hinterlegt haben.

Lage der Nordostägäis

Wie der Name bereits vermuten lässt, liegen die nordostägischen Inseln im Nordosten von Griechenland, gesäumt von der Küstenlinie der Türkei. Im Südwesten schließen sich die Kykladen an, weiter nördlich liegt Thrakion mit der Insel Thassos und der Hafenstadt Kavala. Je nach Ausgangspunkt sind es bis Athen 200 km Luftlinie in westlicher Richtung.

Wissenswertes und Anreise

Die Inselgruppe der „Nord-Ost-Ägäis“ besteht aus Limnos, Agios Efstratios, Lesbos, Psara, Chios, Oinousses, Samos, Fournoi und Ikaria. Diese weit vertreuten Inseln der Nordostägäis sind vom klassischen Massentourismus noch ewig weit entfernt. Daran definitiv nicht unschuldig ist die etwas verzwickte Anreise zu diesen griechischenInseln: Lediglich Samos ist von Mai bis Oktober dank einiger wöchentlicher Charterflüge auf direktem Wege zu erreichen.Nach Chios oder Lesbos kann man zwar theoretisch auch noch fliegen,muss dafür jedoch in Athen umsteigen. Und seit dem Niedergang der Olympic Airlines (vormals Olympic Airways) kommt man oft nicht um eine Zwischenübernachtung in Athen herum. Meistens empfiehlt es sich daher auf die Fähre ab Pireus umzusteigen, welche dann auch noch die kleinen Inseln der Nordostägäis – wie Ikaria und Limnos – ansteuert.

Übersichtskarte der Nordostägäis

Nordostaegeais

Chios Samos Ikaria Lesbos Limnos