Griechenlandreise.de - Ihr Spezialist für Griechenland individuell

Sie befinden sich hier: Griechenland | Ionische Inseln | Korfu | Arillas

Arillas im Südwesten von Korfu

Ferienwohnungen

Feakes Studios

Feakes Studios

Ruhig am Rand des kleinen Dörfchens Arillas gelegen, warten die Feakes Studios auf Gäste. Das Haus mit den 7 Ferienwohnungen ist umgeben von einem großen, gepflegten Garten.


Lage von Arillas

Arillas liegt an der grünen Nordwestküste von Korfu. Die Bucht von Arillas wird begrenzt vom Kap Kavo Kefali im Norden und dem Porto Timoni im Süden. Bis nach Korfu-Stadt (Kerkyra) sind es je nach Strecke 35 (über Skriperou und Peroulades) oder auch 40 Kilometer (über Paleokastritsa und Pelekas). Als Flughafentransfer sollten Sie knapp eine Stunde Fahrtzeit einplanen.

Wissenswertes

Ursprünglich ein reines – für Korfu völlig typisches Fischerdorf – ist Arillas in den letzten Jahrzehnten unaufhaltsam gewachsen. Jetzt gibt es zwar keinen hauptberuflichen Fischer mehr hier. Dafür warten aber diverse Cafes, einen Bootsverleih, eine Autovermietung mit integriertem Reisebüro, ein paar kleine Minimärkte und sogar mindestens zwei Souvenirläden auf Kundschaft. Diese Kundschaft ist recht international: Bei meinem Bummel durch die Gassen des Dorfes war von griechisch über englisch, deutsch, französisch bis hin zu bulgarisch so ziemlich alles zu hören. Daher lebt mittlerweile die überwiegende Meerheit der schätzungsweise 450 Einwohner von Arillas im Sommer vom Tourismus und im Winter von etwas Landwirtschaft. Dadurch, dass sich der Tourismus auf private Pensionen und kleinere familienbetriebene Hotels beschränkt, ist Arillas noch immer ein beliebtes Ziel für Individualreisende. Besonders aufgefallen ist mir die herzliche Atmosphäre vor Ort: Viele Gäste werden vom Wirt beim Betreten seines Lokals mit Namen begrüßt, auf der Straße wird einem regelmäßig zugenickt und während meines Bummels durch den Ort bin ich glatt zweimal sehr freundlich gefragt worden, wie mir zu helfen sei…

Der Strand

Der Strand von Arillas ist recht schmal und zieht sich entlang der gesamten Bucht. Während der linke Teil (bei Blick in Richtung Meer) zumeist steinig ist, kann der rechte Teil mit einem ordentlichen Sandabschnitt aufwarten. Hier ist sogar ein selbstgebautes Beach-Volleyballfeld aufgestellt. Es werden Liegen und Sonnenschirme vermietet. Und es gibt eine kleine Surfstation, die außer Surfbrettern auch Tretbote verleiht. An der Mole in der Mitte der Bucht legen gelegentlich Ausflugsboote an. Mit diesen können Sie sich zum Porto Dimoni oder zur der Bucht von Arillas vorgelagerten Insel Kravia schippern lassen. Parallel zum Strand verläuft die kleine Dorfstraße, so dass Sie es niemals weit zum nächsten Cafe oder in eines der Restaurants haben werden.

Ausflugsmöglichkeiten

Wie für den Norden von Korfu üblich, kann man auch von Arillas aus zu diversen Wanderungen aufbrechen: Im Norden führt eine durch Olivenhaine verlaufende, schmale Straße nach Agios Stefanos, welches für seinen breiten Sandstrand mit dem extrem seichten Wasser davor berühmt ist. Im Süden führt ein Bergpfad an mindestens einer verlassenen Siedlung vorbei bis hoch ins malerische Afionas mit seinem unglaublichen Blick über die komplette Bucht von Agios Georgios. Und dann gibt es noch unzählige Möglichkeiten, das grüne Hinterland zu erkunden. Gern vermittle ich Ihnen dazu einen passenden Mietwagen auf Korfu!