Griechenlandreise.de - Ihr Spezialist für Griechenland individuell

Sie befinden sich hier: Griechenland | Ionische Inseln | Korfu | Agios Georgios

Das Stranddorf Agios Georgios (Pagi) im Honigtal auf Korfu

Ferienwohnungen

Agrilia Studios

Agrilia Studios

Am Rande eines Olivenhaines und mit einem malerischen Blick über die Bucht von Agios Georgios/Pagi sowie über das "Honigtal" liegen die Ferienwohnungen der Agrilia Studios.
Im Fr?hling und im Oktober gibt es pro gebuchter 7 ?bernachtungen eine Nacht geschenkt ("7=6")
Dora Apartments

Dora Apartments

Etwa 5 Gehminuten vom berühmten Strand von Agios Georgios entfernt, liegen die vier Apartments der Dora Tavern inmitten eines großen, grünen Gartens.
Nina Haus

Nina Haus

Das familiengeführte Haus Nina in Agios Georgios Pagi besteht auf dem Haupthaus mit 11 Ferienwohnungen und einem riesigen Garten.


Wissenswertes über Agios Georgios

Agios Georgios heißt eine Traumbucht im Nordwesten von Korfu mit einem breiten, drei Kilometer langen Sandstrand. Das kristallklare blaue und türkisgrüne Wasser dieser Bucht wurde bisher alljährlich von der europäischen Umweltbehörde hinsichtlich der Sauberkeit mit der blauen Flagge ausgezeichnet. Der weitläufige Strand, der nie überfüllt ist, bietet vielfältige Möglichkeiten mit kinderfreundlichen flachen Stellen über schneller abfallende Bereiche bis hin zu Felsformationen, die zum Schnorcheln einladen. Es werden zahlreiche Wassersportmöglichkeiten angeboten (Segeln, Surfen, Tauchen, Paragliding, Wasserski, Bootsverleih u.a.). Die Bucht wird eingerahmt von Bergen und Hügeln mit üppiger grüner Vegetation. Typisch sind die jahrhundertealten Olivenhaine und Zypressen.

Im Ort selbst gibt es keine großen Hotels, die Urlauber- häufig deutsche Familien, die immer wieder kommen- wohnen in Ferienhäusern, Apartments und kleineren Hotels und Pensionen. Zahlreiche Tavernen und Cafes, viele mit Terrassen zum Meer, laden zu griechischen Spezialitäten und frischem Fisch ein. Zum Einkaufen gibt es mehrere Supermärkte mit großem Angebot bis hin zu biologisch angebauten Lebensmitteln. Auch kleine Souvenirläden, eine Disco, Musikcafes und eine Arztstation sind im Dorf vorhanden. Einen Mietwagenverleih gibt es in Agios Georgios nicht, dafür jedoch werden vor Ort Mopeds, einige wenige Motorräder und auch einige Quads verliehen.

Agios Georgios hat ein mildes Klima. Oft weht ein leichter Wind und sorgt dann auch im Hochsommer für angenehme Temperaturen und Abkühlung in der Nacht. Dieser Ort auf Korfu hat eine legere Atmosphäre und bietet mit seinen Freizeitmöglichkeiten und der herrlichen Umgebung die Möglichkeit zu einem ruhigen und naturnahen Urlaub.

Vom Meer weg führen Wege und Eselspfade in die stille Natur des Honigtals. Große Olivenhaine, Orangen-, Zitronen- und Feigenbäume ermöglichen schöne Spaziergänge. Auch für Wanderer gibt es in dieser Region von Korfu sehr gute und vielfältige Möglichkeiten, z.B. zu den hübschen Bergdörfern Makrades und Krini und der mittelalterlichen Festung Angelokastro (ca. 4 Std. hin und zurück). Dabei hat man fantastische Ausblicke über die gesamte Bucht und sieht im Hintergrund die kleinen Diapontischen Inseln. Der „Corfutrail“, ein sehr interessanter Wanderweg, der durch ganz Korfu geht, führt auch auf schönen alten Wegen in die Gegend von Agios Georgios.

Auf einem Bergrücken oberhalb der Bucht von Ag. Georgios/Pagi liegt das Bergdorf Afionas, das oft als das schönste Dorf von Korfu bezeichnet wird. Das malerische, noch ursprungliche Dorf mit den vielen weißen Häusern, den verwinkelten Gassen und zahlreichen Blumen ist ein beliebtes Ziel, um am Abend den Sonnenuntergang zu betrachten und bei herrlichen Ausblicken in mehreren Tavernen die Spezialitäten der griechischen Küche zu genießen. Von Afionas aus führt ein Wanderweg steil hinunter zu der idyllisch gelegenen „Zwillingsbucht“, dem Porto Timoni, dessen zwei kleine Sandstrände mit kristallklarem Wasser zum Baden und Schnorcheln einladen. Diese schöne Bucht ist auch mit Booten von Agios Georgios aus zu erreichen.

Von Aghios Georgios aus gibt es vielfältige Gelegenheiten zu lohnenden Ausflügen. In der näheren Umgebung gibt es mehrere Dörfer und die Ferienorte Arillas und Agios Stefanos. Von Agios Stefanos aus gibt es zweimal wöchentlich Boote zu den kleinen, von wenigen Menschen bewohnten Inseln Mathraki und Othoni, die zu den Diapontischen Inseln gehören.

Der landschaftlich reizvolle Nordwesten und Norden von Korfu mit dem sehr sehenswerten Kap Drastis bei Peroulades und die besonderen Felsformationen des „Canal d´`amour“ und das Freizeitbad in Sidari sowie die Nordküste sind beliebte Ziele der Feriengäste. Auch Richtung Süden gibt es interessante Ziele, wie z.B. das spektakulär gelegene Paleokastritsa mit seinem bekannten Kloster.

Der Weg in die sehenswerte Inselhauptstadt Kerkyra führt über das Städtchen Agros und den Troumpeta-Pass. In Agros gibt es ein großes Gesundheitszentrum mit vielen Ärzten, das allen zur Verfügung steht und etwas außerhalb ein sehr schönes Frauenkloster, das mit viel Leben erfüllt ist und besichtigt werden kann.

Agios-Georgios-Video