Griechenlandreise.de - Ihr Spezialist für Griechenland individuell

Sie befinden sich hier: Griechenland | Epirus | Ioannina

Ioannina, die Hauptstadt des Epirus (Griechenland)

Inhaltsverzeichnis

Wissenswertes über Ioannina

In Ioannina, der Haupstadt des Epirus, findet man eigentlich alles, was Sie für Ihren Urlaub benötigen: Genügend Cafes, Bars, Tavernen, Einkaufsmöglichkeiten, Banken, Autovermietungen und Hotels.

Das Zentrum von Ioannina zieht sich am Ufer eines Sees hin, einige sehr schmucke Gassen mit sehr alten, meist renovierten Häusern, laden zum Bummeln ein: In den Erdgeschossen dieser Häuser sind von einfachen Gemüseläden bis zu schicken Boutiquem alle Arten von Geschäften zu finden.

In Ioannina gibt es auch einige Kirchen, die meist von einem kleinen Park mit Pinienbäumen und kleinen Spielplätzen umgeben sind. Parniotis, eine kleine Insel des Sees, an dem Ioaninna liegt, ist in 15 min mit kleinen Booten zu erreichen.

Ioannina ist als Urlaubsziel in Griechenland selbst nicht sehr gefragt, zumal es dort sehr oft regnet. Jedoch dient die Stadt als Tor zu zahlreichen Sehenswürdigkeiten des Epiros. Zu denen zählen die wenige Kilometer außerhalb liegenden Tropfsteinhöhlen von Perama, die nordwestlich gelegenen Bergdörfer der Zagorochoria und die Vikos-Schlucht.