Griechenlandreise.de - Ihr Spezialist für Griechenland individuell

Sie befinden sich hier: Griechenland | Chalkidiki | Kassandra | Kriopigi

Kriopigi, der beliebte Badeort an der Ostküste von Kassandra

Lage und Wissenswertes von Kriopigi

In der Übersetzung bedeutet Kriopigi „Kalte Quelle“ und tatsächlich findet sich im Dorfzentrum eine Quelle, die im Winter warmes Wasser und im Sommer kaltes Wasser bietet. Es heißt, dass jene Menschen, die aus der Quelle trinken 100 Jahre alt würden. Allein deswegen könnte sich ein Aufenthalt also schon auszahlen.

An der belebten Ostküste Kassandras gelegen in nur 4 km südlicher Distanz zu Kallithea und 120 km Fahrdistanz zu Thessaloniki vereint Kriopigi alle Urlaubsrelevanten Aspekte in sich und wird zurecht als eines der beliebtesten Ausflugsziele gehandelt. Küste und Landschaft warten mit einigen bezaubernden Flecken auf. Zur Meerseite hin überblickt man den Golf von Kassandra und kann gar auf die mittlere Halbinsel Chalkidikis, Sithonia, blicken. Im Landesinnern finden sich sattes Grün, einige Pinienwälder und Haine von knorrigen, alten Olivenbäumen. Der saubere und feine Sandstrand erstreckt sich über eine Gesamtlänge von 8 km und befindet sich 1 km von Kriopigi selbst entfernt; eine Einladung zum behaglichen Spaziergang mit anschließender Abkühlung im klaren und ruhigen Wasser.

Der Strand unterteilt sich in verschiedene Abschnitte welche bereits mehrmals mit der blauen Flagge als Anerkennung für besonders hohen Standard ausgezeichnet wurden. Der weiteste Abschnitt befindet sich am südlichen Ende, andererseits gibt es ebenso kleinere und ruhigere Buchten abseits der bekannteren Abschnitte. An einigen Stellen führt der Wald aus dem Landesinnern bis an den Strand, so dass ab Mittag ausreichend Schattenplätze vorhanden sind.

Des Weiteren vereint Kriopigi das Zeitgenössische mit dem ureigenen Charakter. Als lebendigerer Stadtteil hat sich jenes in Küstennähe entpuppt. Hier finden sich sämtliche Möglichkeiten aus einem geruhsamen Abend eine längere Nacht zu machen. Discos und Bars bedienen etwaige Vorhaben genauso wie die zahlreichen Restaurants und Tavernen entlang der Hauptstraße bis zum Dorfzentrum mit großzügigem Angebot aus griechischer und internationaler Küche. Kleine Pubs, in denen ab und an Live-Musik gespielt wird runden das Angebot ab. Das Nachtleben ist insgesamt geprägt von Gemütlichkeit denn von Exzess. Beschaulichkeit wird man vor allem in der Altstadt im Landesinnern begegnen und das Sammelsurium an rotgedächerten Häusern im makedonischen Stile wird das ein oder andere Architektenherz höher schlagen lassen.

Das kulturelle Angebot und hier besonders die Sehenswürdigkeiten in und vor allem um Kriopigi bilden einen ergänzenden Ausgleich zu Erholung und Entspannung. Das Dorf ist Ausgangspunkt vieler Halb – und Ganztagesausflüge. Angesteuert werden unter anderem die Höhlen von Petralona, die antiken Überreste der Städte Olynth und Stagira – dem Geburtsort von Aristoteles – und die Besichtigung der Mönchklöster auf und um den Berg Athos auf der gleichnamigen Halbinsel; dem nach Kassandra und Sithonia so genannten dritten Finger von Chalkidiki. Hierbei handelt es sich um eine Bootsfahrt, da das Einreisen in das Innere der Mönchsrepublik in der Regel nicht gestattet wird.

In Kriopigi steht besonders diverses im Bereich Wassersport hoch im Kurs, wozu auch auch das Fischen gehört. Sonne satt, angenehmes Wasser mit tollen Stränden und ein bezauberndes Dorf mit reichhaltiger Kultur.